StartseiteUncategorizedDas traditionelle Heringsessen

Wie bereits angekündigt folgt heute ein kleiner Rückblick auf das gemütliche Beisammensein mit Heringsessen.

Die Küchenchefs hatten erneut ins Schützenhaus geladen, um ein vorzügliches Fischbuffet aufzutischen. Bereits zur Fastnachtszeit wurde das geplante Heringsessen angekündigt. Die Anmeldeliste lag entweder im Schützenhaus aus, oder man konnte sich gerne auch telefonisch für diesen Abend anmelden.

Pünktlich um 19 Uhr folgten zahlreiche Schützenschwestern bzw. -Brüder der Einladung. Unter anderem durften die Schützenmitglieder Heidi Gade in ihrer Runde herzlich willkommen heißen. Die Herren Schlachter und Müller eröffneten den Abend und baten „zum Buffet“ – Heringe in allen Varianten (Matjes, Sahneheringe, eingelegt, geräuchert etc.) sowie Pellkartoffel und Salate, einfach alles, was das „Fischliebhaber“-Herz begehrte.
Doch vor allem mit Roland Müllers selbst kreierter „hmm lecker“-Avocado-Creme konnte er seiner Schützenschwester Denise Schmidtke eine ganz besondere Freude bereiten.

Es war ein sehr geselliger und gemütlicher Abend – es wurde viel gelacht und getratscht. Vor allem die Frauen hatten wieder einmal Gelegenheit sich übers „Alltagsgeschehen“ auszutauschen.

Und zu guter Letzt hatte die wohl kreativste Schützenschwester Edeltraud Heil noch ein kleines selbst gebackenes „Schmankerln“ parat. Aus Hefeteig geformte Fische rundeten den kulinarischen Abschluss.

Die Schützengesellschaft dankt Reinhold Schlachter, Roland Müller sowie Edeltraud Heil für die gute Organisation und Durchführung.

 


Kommentare

Das traditionelle Heringsessen — Keine Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.